Viagra Deutschland

Viagra Kaufen Ohne Rezept
Viagra Bestellen

Viagra (Sildenafil 50/100mg)

Viagra Pillen

Tableten: Viagra® von Pfizer, Inc.

Wirkstoff: Sildenafil Citrat

Viagra (Sildenafil) gehört zur Wirkstoffklasse der Phosphodiesterase-Hemmer Typ 5 (Medikamente, die bei der Behandlung von Erektiler Dysfunktion und idiopathischen pulmonal-arteriellen Hypertonie angewendet werden). Es wurde im Jahre 1998 vom amerikanischen Konzern Pfizer Inc. hergestellt.

Viagra wird in Form von oralen Tabletten 25mg, 50 mg oder 100 mg produziert.

Zu den Anwendungsanzeigen gehören die Erektionsstörungen mit körperlicher, psychogener oder kombinierter Ursache, vorzeitiger Samenerguss und andere Sexualstörungen.

Maximale Wirkung wird erreicht, wenn die Arznei eine Stunde vor dem Geschlechterverfahren eingenommen wird, dabei soll das fettige Essen vor der Anwendung des Medikaments vermieden werden.

Die übliche Dosis beträgt 50 mg täglich. Bei den Nebenwirkungen oder hohen Empfindlichkeit des Patienten soll sie reduziert werden (25 mg). Bei der schwachen Wirkung kann die Dosis bis auf 100 mg gesteigert werden.

Nach verschiedenen Studien zeigt Viagra die Effektivität von 69-80% (bei der Effektivität des Placebos von 22%).

Zu den Kontraindikationen gehören die Einnahme von nitrat- oder molsidominhaltigen Medikamenten (konsultieren Sie Ihren Pharmazeuten, ob Ihre Medikamente solche behalten) und schwere Herzerkrankungen.

Nach dem Gesetze zur Modernisierung der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV), das am 1. Januar 2004 in Kraft getreten hat, werden die Arzneimittel, die überwiegend zur Behandlung der erektilen Dysfunktion dienen (Viagra gehört auch dazu), von der GKV nicht bezahlt.

Viagra ist in Deutschland verschreibungspflichtig.

Artikel über Erektile Dysfunktion

Erektion und Erektionsstörungen

Männliche Erektion (Erregung, Aufrichtung) ist die Versteifung des Penis infolge sexueller Erregung. Die Erektion wird durch Steigerung des Blutzuflusses hervorgerufen, zusätzlich wird der Rückfluss des Blutes aus den Schwellkörpern behindert. Erektionsmechanismus. Erotische Wahrnehmungen und Fantasien beeinflussen das Erektionszentrum im unteren Rückenmark (außerdem kann die Erektion durch mechanische Stimulation von Penis und Hoden hervorgerufen werden). Dabei erfolgt [...]